Schulseelsorge

Schulseelsorge – was ist das?

Die Schulseelsorge möchte durch eine individuelle Begleitung und Beratung einen Beitrag zur Schulkultur leisten und das schulische Lernen und Leben verbessern. Dies geschieht unabhängig von jedweder Religions- und Konfessionszugehörigkeit und stets auf freiwilliger Basis. Die Schulseelsorge richtet sich an alle, die mit unserer Schule in Berührung kommen. Damit sind unsere Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeint. Im Vordergrund stehen allerdings die Kinder unserer Schule und so werden die meisten Angebote auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet sein.

 Frühschichten

Die Frühschichten sind ein Angebot unserer Schule, um gemeinsam mit den Kindern einen besinnlichen Start in den Tag zu finden. Durch Lieder, Geschichten, Meditationen kommen die Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise in der Schule an, finden zur Ruhe und erleben fernab von Hektik und Stress eine Konzentration auf sich selbst.Die Frühschichten finden für die Jahrgangsstufen 1 und 2 bzw. 3 und 4 etwa einmal monatlich für 20 Minuten vor der ersten Stunde statt. Die Gruppe der teilnehmenden Kinder beschränkt sich auf maximal 16 Kinder, die sich vorher auf eine aushängende Liste eintragen und einen Elternbrief zur Frühschicht erhalten. 

Sprechstunde

In unserer Sonneninsel (Raum 13, 1. OG) findet einmal wöchentlich eine feste Sprechstunde statt. Die Kinder sollen dort die Möglichkeit haben, über ihre Sorgen und Nöte, aber auch über schöne Geschehnisse zu sprechen sowie beraten und begleitet zu werden. Dort können die Schülerinnen und Schüler auch zur Ruhe kommen, eine Pause machen und entspannen.

Eine Auswahl an Kinderbüchern und Spielmöglichkeiten zu christlichen und ethisch relevanten Themen steht ebenfalls bereit und kann zu Gesprächen anregen.

Ansprechpartner

Die Schulseelsorge wird von Frau Sommer, als ausgebildeter Schulseelsorgerin, geleitet. Gerne tritt sie mit interessierten Eltern und Kindern in Kontakt, die noch Fragen oder Ideen zur Schulseelsorge an der Kardinal-von-Galen-Grundschule haben.

 

 

 

 

Aktuelle Termine

  

Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus werden alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass ab Montag, 16.03.2020, bis zu den Osterferien kein Unterricht an unserer Schule stattfindet.

 

 

Not-Betreuungsangebot:   Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Ebenfalls wird der zeitliche Umfang ausgeweitet. Die Notbetreuung steht bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien (mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag) zur Verfügung. 

Falls Sie zum berechtigten Personenkreis gehören und Betreuungsbedarf haben, setzen Sie sich bitte per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) mit uns in Verbindung. Weiterhin ist eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers notwendig. 

 

Das Schulgebäude ist ab heute (18.03.2020) für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie können uns per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) erreichen. 

 

Weitere Informationen und Arbeitsaufträge für ihre Kinder erhalten Sie weiterhin von den Klassenlehrerinnen.